Weekend Hack – Motion Controller für Kamera Slider

Ein Fotograf bat mich um Unterstützung. Er hatte sich bei eBay einen Kamera Slider nebst Motion Controller und Motor von Konova ersteigert. Angeblich neu und unbenutzt, doch beim Betrieb zeigten sich ein gravierender Mangel. Der Motor ruckelte sehr stark bei niedriger Geschwindigkeit. Hier war der Fotograf mit seinem Latein am Ende. Auch der Support von Konova nannte ihm nur die Möglichkeit einen neuen Motor zu ordern.

Nachdem ich mir das Ganze vorführen ließ, hatte ich zunächst auch den Motor in Verdacht. Doch der Motor lief an einem Labornetzteil einwandfrei, ohne Ruckeln. Ein anderer Motor an den Konova Controler angeschlossen, ruckelte ebenfalls. Damit war die Fehlerursache gefunden, aber wie konnte ich dem Mann weiterhelfen?

Motion-Controller Aufbau

Eine schnelle Lösung musste her. Eigentlich gab die Bastelkiste alles her was notwendig war um einen spartanisch ausgestatteten Motion Controller selber zu bauen. Ein DC-DC Wandler, basierend auf dem LM2596, mit variabler Ausgangs-Spannung bildet die Grundlage. Davon habe ich immer welche vorrätig, für alle möglichen Zwecke.

CIMG4719.JPG

Geschwindigkeitsregelung

Zunächst musste der Trimmer ausgelötet werden und gegen ein normales Poti ausgetauscht werden. Da nur ein recht großer 10k Poti zur Verfügung stand, wurde dem DC/DC Wandler eine Stiftleiste verpasst. An den Poti kam dementsprechend eine Buchsenleiste.
CIMG4722.JPG

CIMG4746.JPG

Damit konnte schon der erste Test mit einem Motor gemacht werden. Und siehe da, der Motor lief einwandfrei und ließ sich über den Poti sehr schön regeln.

Richtungswechsel

Was noch fehlte war die Richtungsumschaltung. Dazu wurde ein 2-poliger Umschalter mit separater Null-Stellung verwendet. So wird der Motor beim Richtungswechsel erst mal ausgeschaltet. Der Schalter kommt zwischen Ausgang des DC-DC Wandlers und den Motor. CIMG4747.JPG

Der Schaltplan sieht zunächst folgendermaßen aus, ist aber noch nicht komplett:
Motion-Controller1_Steckplatine.jpg

Motion-Controller1_Schaltplan.jpg

Ein- und Ausgänge absichern

Das DC-DC Wandler Modul besitzt keinerlei Schutzhaltung, weder am Eingang noch am Ausgang. Den Eingang sollte deshalb für alle Fälle verpolungssicher gemacht werden. Hierzu wird eine 3A Diode (SN5822, SB530 o.ä) an den Eingang gehängt.

Ebenso wird in die Plus Leitung vom Ausgang eine weitere 3A Diode gehängt. Für alle Fälle sind in den beiden Anschlüssen zum Motor auch noch je eine Diode (SB140) gegen VCC drin.

Das ist der endgültige Schaltplan:
Motion-Controller2_Steckplatine.jpg

Motion-Controller2_Schaltplan.jpg

Paltine & Gehäuse

Die ganze Elektronik wird auf Lochraster gelötet. Ein Stück Lochraster mit den Abmessungen 80×50 mm ist dazu ausreichend.

IMG_5786.JPG

IMG_5785.JPG

Das ganze wird noch in ein passendes Gehäüse (89x64x34mm LxBxH) gepackt. Et voila der Motion Controller ist fertig.

IMG_5783.JPG

IMG_5782.JPG

Video

Ein Video ist in Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =