FotoControl – modularer Foto Controller

FotoControl ist ein modularer Foto Controller für den Arduino. Modular aufgebaut, d.h. je nach Anwendungsfall können verschiedene Module auf ein Foto Shield gesteckt werden (bis zu 8 Module gleichzeitig).

FotoController-Back

Foto Shield

Das Foto Shield wurde als Leiterplatte mit Fritzing entworfen und bietet Platz für 8 Module. Zwar ist das Modul von der Abmessungen her an den Arduino Mega angepasst, es funktioniert aber ebenso mit einem Arduino UNO oder einem anderen Arduino kompatiblen Board.

foto-shield

interne Module

Es stehen diverse Module zur Verfügung, die auf einen freien der 8 Steckplätze auf dem Foto Shield gesteckt werden können. Alle Module haben die selben Abmessungen (20x40mm) mit einem 5-poligen Steckverbinder für das Foto Shield auf der einen Seite und dem passenden Steckverbinder für die anzuschließenden Geräte auf der anderen Seite.

Folgende Module sind verfügbar:

  • Kamera-Modul über Optokoppler galvanisch getrennte Ausgäge für Kameras mit Fokus/Shutter Remote
  • 2-fach Flash-Modul über Optokoppler galvanisch getrennte Ausgäge für Blitzgeräte mit Mittenkontakt
  • Infrarot-Modul zur Ansteuerung von Kameras über Infrarot und IR Empfänger zum Anlernen
  • Schall-Sensor
  • Licht-Sensor
  • RJ45 Modul zum Anschluss externer Module

RJ45-Module

opto-modul-cam

Zur Anzeige und Bedienung des Foto Controllers können folgende Module verwendet werden:

  • LCD Modul 16×4 mit I2C Interface (LCD mit Adafruit I2C LCD Backpack)
  • LCD Modul 20×4 mit I2C Interface (Sainsmart, Ywrobot oder LCD mit Adafruit I2C LCD Backpack)
  • Drehgeber Modul
  • digitales Joystick Modul
  • analoges Joystick Modul

Joystck-Modul

Als Kommunikations Module stehen Bluetooth, I2C und RS485 zur Verfügung.

BT-Modul

externe Module

Einige Module lassen sich extern an FotoControl anschließen, das sind insbesondere Motor Steuerungen für Getriebe- und Schrittmotoren, sowie Treiber Module zum Ansteuern von Relais, Spulen und Magnetventile.

Folgende externe Module sind verfügbar:

  • Motor-Modul für zwei DC Getriebe Motoren
  • Stepper-Modul für einen Schrittmotor
  • FET-Modul zum Schaltenh von Relais, Spulen, Magnetventile

FET-Modul

Motor-Treiber-RJ45

Gehäuse

Das Gehäuse für FotoControl besteht aus laser-geschnittenen Teilen. Entwickelt wurde das Gehäuse mit SketchUp und Inkscape. Nebem dem Arduino mit Foto Shield finden darin die internen Module und Anzeige Module Platz. Die Frontseite gibt es in 2 Varianten für unterschiedliche LCD-Module, Drehgeber und Joystick Module. Das Gehäuse wurde bei Formulor auf 3mm MDF gelasert.

FotoControllerCase3D-front

Erweiterungen

Sollten die verfügbaren Steckplätze nicht ausreichen, lässt sich FotoControl über I2C oder RS485 erweitern.

Anwendungen

Was lässt sich alles mit FotoControl anstellen. Die breite Palette der Hochgeschwindigkeitsfotografie kann man damit abdecken, von Tropfenfotografie, explorierende Ballons, zersplitterndes Glas etc. Automatisch Fotos aufnehmen, entweder zeitgesteuert für Zeitrafferaufnahmen, für Makrostacking, oder über Sensor ausgelöste Aufnahmen mit Mikrofon oder Licht (Gewitterfotografie) sind damit möglich. Auch ein motorisierter Kamera-Slider und ein automatischer Kugelpanoramakopf wurden mit dem FotoControl bereits erfolgreich zusammengebaut.

FotoControl wird auf der Makerfaire 2014 in Hannover am Roboternetz Stand zu sehen sein.

2 Replies to “FotoControl – modularer Foto Controller”

  1. Ich versuche mich an einigen Hacks aus Ihrem Buch Hacks für die Digitale Fotografie. Kann es sein, dass im Schaltplan des FET-Moduls beim FET S und D vertauscht sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

zwanzig − sieben =

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud